Wie die Deutsche Bundesbank heute berichtet, ist das private Baufinanzierungsvolumen in Deutschland im September 2017 mit 17,4 Mrd. Euro auf den niedrigsten Wert seit Februar 2015 gefallen. Damit dreht der Gesamtmarkt 2017 von +1 Prozent Ende August auf -1% im September.

Wer jetzt noch behauptet, in Deutschland gebe es eine spekulative Übertreibung der Immobilienpreise verkennt, dass dies einfach nur eine ökonomische Realität ist. Wenn – wie nun seit Jahren – zu wenige Wohnungen für die stetig wachsende Nachfrage gebaut werden, steigen nun einmal die Preise. Immer mehr Familien müssen mit weniger Quadratmetern bzw. Zimmern auskommen. Das ist keine Spekulation sondern Markt. Und wer glaubt, dass sich hier keine Nachfrage aufstaut, besuche mal Familien mit 2 Kindern in einer 3-Zimmer-Wohnung.

Und es ist auch keine Preisblase, die – weil spekulativ – irgendwann einmal plötzlich platzt. Wenn überhaupt, könnte es nur durch ein nachhaltiges Überangebot an Wohnraum und damit massivem Neubau irgendwann einmal zu einer Umkehr des Preistrends kommen. Das haben wir in Deutschland aber bisher nur 1x in unserer Geschichte geschafft – in der Ausnahmesituation Wiedervereinigung! Mit dem Herumdoktern an Symptomen (Stichwort Mietpreisbremse 2.0) ändert man die ökonimische Realität am Wohnungsmarkt nichts. Man steigert nur den Druck im Kessel und damit den Preisauftrieb in bestimmten Segmenten.

Für alle Wähler, hier ein Überblick über Gewinner und Verlierer, so lange die Politik nichts unternimmt, um die enormen Hürden für den Wohnungsbau abzubauen.

Beziehung
zur
Immobilie
Familien-
planung
Bewohner
Raum-
reserve
MietpreisHandlungsempfehlungErgebnis
Eigenutzerbeendet-Nichts tunGewinner!
Eigenutzeroffenja-Nichts tunGewinner!
Eigenutzeroffennein-„Tausch“ bzw. Upgrade zu hohen Transaktionskosten und DifferenzpreisenVerlierer
MieterbeendetfestBedrohung: Eigentümer veräußert an zukünftigen Eigennutzer (Eigenbedarfskündigung) aufgrund steigender Verkaufspreise und damit sinkender RenditeVerlierer!
Mieterbeendetvariabelmit stetig steigernder Miete planenVerlierer
MieteroffenjafestBedrohung: Eigentümer veräußert an zukünftigen Eigennutzer (Eigenbedarfskündigung) aufgrund steigender Verkaufspreise und damit sinkender RenditeVerlierer!
Mieteroffenjavariabelmit stetig steigernder Miete planenVerlierer
Mieteroffennein-Mit drastischer Mietsteigerung bei Anmietung der passenden Wohnung rechnenGroßer
Verlierer!
VermieterbeendetfestVeräußerung an Eigennutzer mit Möglichkeit der EigenbedarfskündigungGewinner!
VermieterbeendetvariabelMiete erhöhen oder Veräußerung an Eigennutzer/KapitalanlegerGewinner!
VermieteroffenjafestVeräußerung an Eigennutzer mit Möglichkeit der EigenbedarfskündigungGewinner!
VermieteroffenjavariabelErhöhung der Miete oder Veräußerung an Eigennutzer / KapitalanlegerGewinner!
Vermieteroffennein-Deutliche Mieterhöhung bei Neuvermietung oder Veräußerung an einen EigennutzerHaupt-
gewinner!

 

Und hier geht es zu wirksamen Ideen für die Milderung der Wohnungsnot!